Die Fraktion im Kreistag
Die Grüne Geschäftsstelle

Karikatur zum Flughafen Weeze

Die Arbeit der Fraktion

Grüne Kleve

18. November 2015

Wird das Berufskolleg in Goch geschlossen?

Die Kreisverwaltung mauert. Es mehren sich aber die Anzeichen, dass der Kreis Kleve das Berufskolleg Goch schließen will. Die grüne Kreistagsfraktion möchte genaueres wissen und hat einen Fragenkatalog an den Landrat gerichtet.

Soll geschlossen werden: der Standort des Berufskolleg des Kreises in Goch - Foto: Thomas Velten

 

Schließung des Standortes Berufskolleg Goch
Anfrage

                                                                                                                                                              17.11.2015
Sehr geehrter Herr Landrat,

der Lokalpresse ist zu entnehmen, dass es Überlegungen seitens der Kreisverwaltung geben soll, das Berufskolleg in Goch zu schließen. Die Gerüchte einer Schließung beunruhigen bereits seit einiger Zeit die Lehrerschaft am Berufskolleg. Verständlicherweise gibt es auch in der Stadt Goch und bei den Ausbildungsbetrieben Fragen zur Zukunft des Schulstandortes mit seinen ungeklärten Auswirkungen, wie die heutige Ausgabe der NRZ zeigt.

Die GRÜNE Kreistagsfraktion bittet um Beantwortung folgende Fragen:

1. Seit wann gibt es Überlegungen in der Verwaltung, den Standort Goch zu schließen?

2. Ist bereits mit den Schulleitungen der Berufskollegs in Kleve über eine mögliche Schließung des Schulstandortes gesprochen worden?  Bekanntlich ist Goch eine
Dependance des Berufskollegs Kleve.

3. Ist die Bezirksregierung und der Personalrat in Düsseldorf informiert ?

4. Welche Haltung nehmen Schulleitung, Schüler, Lehrer, Eltern bzw. deren Vertretungsorgane ein? Welche Auswirkungen und Folgen sehen die Ausbildungs-
betriebe?

5. Gibt es ein Raumkonzept für die Aufnahme der 1275 Gocher Schüler/innen?

6. Was ist an dem Gerücht, die bisherigen Bildungsgänge und Klassen sollen überwiegend am Standort Geldern unterrichtet werden? Ist das Raumkonzept des Neubaus des Berufskollegs in Geldern bereits passgenau auf die Übernahme des größten Teils der Gocher Schüler ausgerichtet?  

7 . Wie will die Kreisverwaltung Ungerechtigkeiten in der Verteilung der Schüler/innen bei einer beabsichtigten Schließung vermeiden und den Schulfrieden erhalten?

8. Von welchen Orten reisen die Schüler/innen zum Berufskolleg Goch?

Für die GRÜNE Kreistagsfraktion

Ute Sickelmann                             Norbert Panek
Fraktionsvorsitzende                     Fraktionsgeschäftsführer

_______________________________________________________________________________________

Radio Eriwan antwortet

Mit Datum vom 23.11., eingegangen am 30.11.2015, liefert der Landrat eine Antwort auf unsere Anfrage (siehe unter Dwnload). Die Verwalttung befinde sich in einem "internen Abstimmungsprozess!. Man werde im Rahmen der Aufstellung des neuen Schulentwicklungsprozesses auf die Angelegenheit zurückkommen....

Kommentar

Offensichtlich hat die grüne Kreistagsfraktion ins Schwarze getroffen. So eine nichtssagend-brüske Antwort haben wir noch nie erhalten! Anscheinend spürt man die Unruhe in der Schule, bei den Schülern, bei den Eltern, in der Stadt Goch und in den Medien. Und möchte jetzt "Ruhe" verordnen - in der Hoffnung, dass sich die Wogen etwas glätten...

Es scheint nicht so einfach zu sein für die Kreisverwaltung und den Landrat, aus der Nummer wieder heraus zu kommen. Hat man wirklich schon ein Raumprogramm für Geldern fertig, wie befürchtet wird? Was soll die Geheimnisituerei? Aus Erfahrung sollte man wissen, dass Gerüchte schnell eine Eigendynamik entwickeln können, wenn man ihnen nicht sofort energisch entgegentritt.

Butter bei die Fische, Herr Landrat!

Also, lieber Herr Landrat:
"Butter bei die Fische!" (wie der Volksmund es formulieren würde). Geradeheraus die Fragen beantwortet und mann kann in eine ernsthafte Diskussion eintreten.

Unredlich wäre es, die Beschäftigten im Berufskolleg jetzt monatelang in der Ungewissheit zu lassen, wo sie demnächst ihre Arbeit finden. Das ist eine unnötige Belastung für alle Beteilgten.

Beteiligung nicht erwünscht?

Politisch bleibt die Frage, warum der Landrat nicht mit offenem Visier arbeitet. Oder wird eine Beteiligung der politischen Gremien gar nicht gewünscht?

____________________________________________________________________________________________________________________________________


NRZ vom 17.11.2015 zum Thema Berufskolleg

_______________________________________________________________________________________________________

 Download

Der Artikel der NRZ vom 17.11.2015

Die Anfrage der Grünen im Kreistag Kleve zum Berufskolleg Goch vom 17.11.2015 als pdf

Die Antwort des Landrates auf die Anfrage der Grünen Kreistagsfraktion vom 23.11.2015

Grüne fragen: Was wird aus der Berufsschule in Goch, RP vom 19.11.2015

Berufskolleg noch "im Abstimmungsprozess" - Kreis-Grüne fragen: Wissen das Schulleitungen, Bezirksregierung und Personalrat in Düsseldorf - wenn ja, seit wann? NRZ vom 19.11.2015