Die Fraktion im Kreistag
Die Grüne Geschäftsstelle

MUSTEREINWENDUNG

Karikatur zum Flughafen Weeze

Die Arbeit der Fraktion

Grüne Kleve

31. Mai 2013

Wie der Kreis einen Millionen-Verlust ignoriert

Augen zu und durch: Der Wert der RWE-Aktien des Kreises Kleve hat sich mehr als halbiert. Ute Sickelmann, Grünen-Sprecherin im Kreistag Kleve, ist empört.

Ute Sickelmann: Wert der RWE-Aktien hat sich halbiert

 Augen zu und durch: Der Wert der RWE-Aktien des Kreises Kleve hat sich mehr als halbiert. Würde der Kreis seine Aktien verkaufen, würde er 80 Millionen Euro Verlust machen. Doch die Kreisverwaltung tut so, als wären die eigenen RWE-Aktien weiter 67.86 Euro pro Stück wert statt aktuell 26,78 Euro.


1,8 Millionen RWE-Aktien hält der Kreis Kleve. In der Bilanz stehen sie mit einem Wert von 131,9 Millionen Euro. Dabei sind sie gerade mal noch knapp 51,9 Millionen Euro wert.

Grünen-Fraktionschefin Ute Sickelmann fordert, dass der Kreis den Wertverfall nicht länger ignoriert, sondern den Wert nach unten korrigiert: „Der Kreis hat seine Kurswette verloren und will den Wertverfall nun verschleiern.“

Doch im Kreishaus bleibt man demonstrativ gelassen. „Es ist nicht an eine Korrektur gedacht“, sagt Kreis-Sprecher Eduard Großkämper. Da es sich nicht um liquide Mittel handelt, wird der Haushalt vom Wertverfall nicht belastet - wenn man sie nicht verkauft. Großkämper: „Die Aktien sind unser Tafelsilber und da geht keiner ran.“

Olaf Plotke, Kurier am Sonntag, 02.06.2013