Die Fraktion im Kreistag
Die Grüne Geschäftsstelle

Karikatur zum Flughafen Weeze

Die Arbeit der Fraktion

Grüne Kleve

2. November 2017

Kulturlandschaft erhalten - Sichtachsen in die Galleien freischneiden

Die GRÜNEN im Kreistag greifen einen Bürgerwunsch aus Kleve auf und beantragen das Freischneiden von Sichtachsen auf den Rheinarm Kermisdahl und die Galleien.

Blick aus der Niederung auf Birnenallee und Galleien - Foto: Thomas Velten

_____________________________________________________________________________________________________________________

Antrag auf Pflegeschnitte an den Sichtachsen am Moritzpark

                                                                                                                                             24.10.2017

Sehr geehrter Herr Landrat Spreen,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt nachfolgenden Antrag zur Abstimmung:

Der Kreistag des Kreises Kleve beschließt die zeitnahe Vornahme von Pflegemaßnahmen im Bereich des historischen Parks „Alter Tiergarten /Galleien“ und stellt dafür ggfs. entsprechende Finanzmittel bereit.
Ziel ist,  die nötigen Pflegerückschnitte zur Wiederherstellung der historischen Sichtachsen auf Kermisdahl und Galleien nördlich und südlich des Kreishauses in Kleve bis Februar 2018 durchführen zu können.

Begründung:

Der Arbeitskreis Kermisdahl-Wetering im Klevischen Verein hat mit Datum vom 30.09.2017 einen Antrag auf Aufnahme der vorbenannten Tätigkeiten in den zu beschließenden neuen Haushaltsplan gestellt.

Da die Beschlussfassung des Haushaltes 2018/9 erst am 15.03.2018 sein wird, können selbst bei einer positiven Entscheidung des Kreistags die Pflegerückschnitte erst im kommenden Herbst/Winter 2018/9 vorgenommen werden, da Pflegerückschnitte jahreszeitlich nur in den Monaten Oktober bis Februar eines Jahres möglich sind.
Da seit der Veröffentlichung des Parkpflegewerkes Alter Tiergarten/Galleien bereits zwei Jahre vergangen sind, möchten wir anregen, den Bürger*innen und Besucher*innen des Kreises Kleve und allen Besuchern diese nachgewiesenen historischen Aussichten kurzfristig und dauerhaft wieder zugänglich zu machen.

Der historische Landschaftspark des Fürsten Johann Moritz von Nassau-Siegen (angelegt ab 1653) stellt eine der ältesten öffentlich zugänglichen Parks in Europa dar. Die Erinnerung an die herausragende Persönlichkeit dieses humanistisch geprägten Fürsten wird u.a. durch die Nassauer Allee, den Johann-Moritz-Kulturpreis und den unmittelbar an das Kreishaus angrenzenden Moritzpark wachgehalten. Auch der Sitzungssaal des Kreishauses ist nach Prinz Moritz benannt. 

Bündnis 90/ Die GRÜNEN würden es schön finden, wenn der Kreis Kleve mit dem Pflegeschnitt auf seinem Grundstück einen kleinen jährlichen Beitrag für diese neben Schloss Moyland wichtigste touristische Attraktion des Niederrheins leistet: die seit dem 17. Jahrhundert berühmten Gartenanlagen der Stadt Kleve.

Mit freundlichen Grüßen
 
Birgitt Höhn                                                                              Dr. Helmut Prior
Fraktionsvorsitzende                                                                Stellv. Fraktionsvorsitzender

______________________________________________________________________________________________________________________

Erfolg: Landrat führt Pflegeschnitt durch

In einem Schreiben von 9.11.2017 teilt der Landrat der GRÜNEN Kreistagsfraktion mit, dass die nötigen Pflegeschnitte in den letzten Tagen durchgeführt worden sind.
Herzlichen Dank, Herr Spreen!

Die GRÜNEN hoffen, dass die Pflegeschnitte an den Aussichtsbalkonen im Moritzpark nun verstetigt und regelmäßig vorgenommen werden.

Anbei die Mitteilung des Landrates auf unseren Antrag vom 24.10.2017:

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

Download

 Hier finden sie den Antrag der GRÜNEN von 24.10.2017 im pdf-Format

Hier finden sie die Antwort des Landrates vom 09.11.2017