Die Fraktion im Kreistag
Die Grüne Geschäftsstelle

MUSTEREINWENDUNG

Karikatur zum Flughafen Weeze

Die Arbeit der Fraktion

Grüne Kleve

18. Dezember 2007

Kies: Kommunen sollen sich wehren

Quelle: NRZ

KREIS KLEVE. Kreise und Städte sollen sich gemeinsam gegen eine Ausweitung der Kiesabgrabungen am Niederrhein wehren. Das erklärte Johannes Remmel, umweltpolitischer Sprecher der Grünen im Landtag, gestern in Kleve. Es sei un.haltbar, dass der Regionalrat nach einem Gerichtsurteil für die Dauer von 50 Jahren Reserveflächen für die Kies vorhalten müsse. "Wir fordern eine Beschränkung auf 30 Jahre", ·so Remmel. Zwar habe die Landwirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) mehrfach in der Vergangenheit angekündigt, das Landesplanungsrecht entsprechend ändern zu wollen, passiert sei aber noch nichts, so Remmel. Vermutlich mit Rücksicht auf den kleineren Koalitionspartner FDP, die sich in Person von Holger Ellerbrock in der Vergangenheit für eine Zusammenlegung der Kies-Abgrabungen ausgesprochen habe. (MP)